Hilfsnavigation

Ansprechpartner
Landkreis Cuxhaven
Vincent-Lübeck-Straße 2
27474 Cuxhaven Adresse über Google Maps anzeigen


Telefon: 
04721 66-0

Fax: 
04721 66-2040

E-Mail: 

Watt in der Gemeinde Nordholz


Interne Mitteilungen






Gastfamilien für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gesucht 13.10.2015

Viele Menschen flüchten aus krisengeschüttelten und armen, meist von Krieg und Gewalt gezeichneten Ländern in die Sicherheit nach Deutschland.

Darunter befinden sich auch viele Kinder und Jugendliche ohne Eltern. Sie haben meist gefahrvoll über eine lange Zeit weite Wege überwunden und hoffen auf eine bessere Zukunft.
Das Jugendamt des Landkreises Cuxhaven steht vor der Aufgabe, die ab dem 01.11.2015 dem Landkreis im Rahmen der landesweiten Verteilung zugeteilten minderjährigen Flüchtlinge in Einrichtungen, Wohngemeinschaften und auch Gastfamilien unterzubringen. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen einen möglichst guten Start ins Leben in der neuen Heimat zu sichern, wozu auch der Schulbesuch bzw. eine berufliche Ausbildung gehört.

Der Pflegekinderdienst des Jugendamtes sucht daher Gastfamilien, die Platz haben, einen jungen Menschen in den Alltag integrieren können, ein Interesse für andere Kulturen haben und jungen Flüchtlingen vorübergehend ein Zuhause geben wollen.

Auf die Gastfamilien wartet eine große Aufgabe: Die Jugendlichen sind häufig durch die Erlebnisse in ihren Heimatländern und während der gefahrvollen, manchmal mehrjährigen Flucht traumatisiert und leiden eventuell unter psychosomatischen Störungen wie Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen oder unerklärlichen Bauchschmerzen. Sie kommen aus für uns fremden Kulturkreisen und haben meist keine oder nur geringe Kenntnisse der deutschen Sprache. Es wird sich nicht automatisch eine Eltern-Kind-Beziehung entwickeln, eher eine funktionierende Zweckgemeinschaft. Die Kinder und Jugendlichen haben aufgrund ihrer Fluchterfahrung eine hohe Eigenständigkeit, daher bedarf es toleranter Gastfamilien mit pädagogischem Geschick und Einfühlungsvermögen.

Auch wenn nicht jeder Jugendliche dazu geeignet ist, so sind doch manche in Gastfamilien tatsächlich gut aufgehoben. Gastfamilien müssen dem Kind/Jugendlichen ein eigenes Zimmer zur Verfügung stellen können, sollten Zeit haben und in wirtschaftlich stabilen Verhältnissen leben.

Die Angebote und Möglichkeiten von Gastfamilien können individuell variieren. Daher ist es zur Abklärung der Rahmenbedingungen, Beweggründe, Wünsche und vielleicht auch Vorbehalte wichtig, mit dem Pflegekinderdienst in den direkten Kontakt zu kommen. Hierbei werden auch die persönlichen und räumlichen Verhältnisse betrachtet sowie Möglichkeiten der Unterstützung besprochen. Erforderlich sind ein erweitertes Führungszeugnis und ein ärztliches Attest. Zur Vorbereitung auf ihre Aufgabe werden Gastfamilien geschult.

Bei Fragen und Interesse können sich Familien an den Fachgebietsleiter des Pflegekinderdienstes, Herrn Hachmann, Tel: 04721 66-2864 wenden.

 

 


Autor: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven