Hilfsnavigation

Ansprechpartner
Julia Binkowski
Sozialplanungsreferat
Referatsleitung
Telefon:
04721 66-2455
Fax:
04721 66-270636
E-Mail:
Raum:
281

Soziale Themen

Quelle: © S. Hofschlaeger / PIXELIO www.pixelio.de 
 

Inklusive Bildung - Vielfalt als Chance (InBi II)

Headfoto Inclusive Bildung

 

Das Projekt "Inklusive Bildung - Vielfalt als Chance (InBi)", das durch den Landkreis Cuxhaven als Projektträger initiiert wurde, setzt sehr früh – im Elementar- und Primarbereich – an, um dadurch möglichst allen Kindern einen gelungenen Start für den Erwerb von Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe zu sichern.

Wir haben uns mit unseren Kooperationspartnern, der Arbeitsgemeinschaft Berufsbildung und örtliche Entwicklung (ABÖE) e.V.  zum Ziel gesetzt, ein lokales Netzwerk der Inklusion aus- und aufzubauen und zu verstetigen, um die inklusive Bildung und Erziehung aller Kinder im Landkreis Cuxhaven zu fördern.

Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund oder aus bildungsfernen Familien sowie deren Eltern sollen über die bisherigen Ansätze hinaus stärker in den Bildungsprozess eingebunden werden, ihre soziale und kulturelle Teilhabe soll gefördert und die Chancengleichheit erhöht werden. Dies kann nur durch respektvollen Umgang mit jedem Menschen geschehen - jeder und jede bringt persönliche Kompetenzen mit, die einzigartig sind und sich von denen Anderer unterscheiden. Gegenseitige Wertschätzung gerade wegen der bestehenden Unterschiede werden als Chance verstanden.

Um dies auch im Bildungsprozess konsequent und wirkungsvoll umzusetzen, bedarf es entsprechender Voraussetzungen und Qualifikationen, die wir Eltern und anderen an (kindlicher) Bildung interessierten Personen, aber auch pädagogischen Fachkräften im Rahmen des Projektes kostenfrei anbieten können.

Aktuelles

Das Projekt InBi II lädt Interessierte zu den nächsten offenen Informationsveranstaltungen mit Kurzworkshops ein.

Die nächsten Termine finden statt am

  • Donnerstag, den 10. August 2017 von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr in Geestland-Langen, Ohldorpsweg 1c (ABÖE e.V.) mit Annette Otto zum Thema "Was heißt eigentlich Inklusion in der Kita? Grundlagen inklusiver Arbeit in der Kita" (begrenzte Platzzahl!)

und am

 

  • Donnerstag, den 19. Oktober 2017 von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr in Geestland-Langen, Ohldorpsweg 1c (ABÖE e.V.) mit Irene Beier zum Thema "Inklusive Kommunikation - wie redest Du mit mir?" (begrenzte Platzzahl!)

 

Eine Übersicht mit allen Terminen 2017 sehen Sie hier.

 

Bitte melden Sie sich bei Frau Julia Binkowski, Tel. 04721/66-2455, oder bei Frau Britta Haltermann (ABÖE e.V.), Tel 04292/8196002 oder info@aboee.de an.

  

Schulungen

Es werden aktuell durch das Projekt InBi folgende Schulungen angeboten:

  • Beratungs- und Schulungstätigkeit für Netzwerkpartner*innen und weitere Einrichtungen
  • Inhouse-Schulungen in pädagogischen Einrichtungen zu Einzelthemen
  • Indexgruppen: moderierte einrichtungsübergreifende Prozessbegleitung für Fach- und Leitungspersonal
  • Workshops und Fachtagungen für pädagogische Fachkräfte
  • Qualifizierungsangebote für Eltern und andere Erwachsene:
    • Fortbildung zum/zur Elternlots*in (im Ehrenamt)
    • Fortbildung zum/zur Lernpat*in (im Ehrenamt)

 

Infomaterial

Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald aktuelle Materialien vorliegen.

 

Veranstaltungen

Unsere Auftaktveranstaltungen zur aktuellen Förderperiode haben am 24. und 26. Mai 2016 in Hemmoor und Stotel zum Thema "Ist Vielfalt unsere Kultur? Vom inklusiven Umgang mit dem Anderssein" stattgefunden.

Hier finden Sie die Präsentation zum Vortrag von Fatos Atali-Timmer, 24.05.2016, Hemmoor.

Die Vorstellung unseres Projektes können Sie sich hier ansehen.


 EU ESF Logo klein    Logo EU Niedersachsen


  Dieses Projekt läuft vom 01.03.2016 bis zum 31.08.2018 und wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds durch das Programm Inklusion durch Enkulturation des Niedersächsischen Kultusministeriums gefördert.