Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

17.03.2021

Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona-Virus"

Stand der Zahlen: Dienstag, 16.03.2021, 24:00 Uhr *)

Zeitpunkt der Veröffentlichung: Mittwoch, 17.03.2021, 14:30 Uhr

Aktuelle Zahl der Infektionen:

Anzahl der bestätigten Infektionen: 3.272 Personen
(+24 im Vergleich zur letzten Meldung)
Davon:

     Anzahl ohne akute Infektion: 2.856 Personen
(+15 im Vergleich zur letzten Meldung)
     Anzahl der Todesfälle: 138 Personen
(+2 [69 J., m.; 73 J. m.] im Vergleich zur letzten Meldung)
     Anzahl der akuten Infektionen: 278 Personen
(+24/-15/-2 im Vergleich zur letzten Meldung)


          Anzahl der stationär Behandelten: 11 Personen
(-1 im Vergleich zur letzten Meldung)
          Davon
intensiv-medizinisch Behandelte:
3 Personen
(keine Veränderung zur letzten Meldung)
   
Durchgeführte Impfungen:

Erstimpfungen:
13.459
Zweitimpfungen:
5.895


Quote der Neuinfektionen pro 100.000 Einw.

74,70

   

Auflistung nach Gemeinden

  Summe Keine akute
Infektion mehr
Akute
Infektion
Verstorben
Gem. Beverstedt 186 (+2)

158 (+2)

25 (+2/-2/-1)

3 (+1)
SG Börde Lamstedt 46
41
4
1
Gem. Hagen i. Br. 181 (+1)
160 (+2)
16 (+1/-2)
5
SG Hemmoor 122
114 (+1)
7 (-1)
1
SG Land Hadeln 313 (+1)
278 (+1)
21 (+1/-1)
14
Gem. Loxstedt
327 (+3)
287 (+3)
36 (+3/-3)
4
Gem. Schiffdorf
274 (+2)

250

13 (+2)
11
Stadt Cuxhaven 1.044 (+1)

948 (+2)

43 (+1/-2)
53
Stadt Geestland 614 (+10)
490 (+2)
84 (+10/-2)
40
Gem. Wurster Nordseeküste 165 (+4)
130 (+2)
29 (+4/-3)
6 (+1)
Wohnort wird noch ermittelt 0
0 0
0
Gesamt 3.272 (+24)
2.856 (+15)
278 (+24/-15/-2) 
138 (+2)

*) Die angegebenen Zahlen basieren auf den jeweils um 00:00 Uhr des Tages vorliegenden Meldungen.

Entwicklung der letzten sieben Tage

Quelle: Internetseite des Landes Niedersachsen

Datum
Infektionsquote
10.03.2021
53,00
11.03.2021
61,60
12.03.2021
69,70
13.03.2021
70,20
14.03.2021
70,70
15.03.2021
71,20
16.03.2021
66,70
17.03.2021
74,70
Einwohnende 198.344
Quote Neuinfektionen pro 100.000 Einw. 74,70

Beurteilung der Lage

„Nachdem wir nunmehr eine Woche lang keine Todesfälle durch das Coronavirus verzeichnen mussten, müssen wir heute bedauerlicherweise zur Kenntnis nehmen, dass es auch im Landkreis Cuxhaven nach wie vor dazu kommen kann. Den Angehörigen der beiden Verstorbenen spreche ich meine Anteilnahme aus“, sagt Landrat Kai- Uwe Bielefeld.

Zur allgemeinen Lage erläutert der Landrat: „Seit einiger Zeit werden die PCR-Tests, die ein positives Ergebnis nach sich ziehen, auch darauf überprüft, ob es sich um eine der mutierten Varianten des Coronavirus handelt. Bisher können wir feststellen, dass sich der Anteil dieser Varianten je nach Kalenderwoche zwischen 17 und 24 Prozent und damit deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt bewegt. Das ist zunächst eine beruhigende Nachricht, aber auch hier gilt: Der Landkreis Cuxhaven ist keine Insel. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Anteil der mutierten Varianten auch im Landkreis Cuxhaven zunehmen wird – mit allen zu erwartenden Auswirkungen auf die Entwicklung der Pandemie. Umso mehr hoffe ich, dass die Bevölkerung weiterhin so gewissenhaft auf die Einhaltung der geltenden Regeln achtet, auch wenn dies nach mittlerweile mehr als einem Jahr immer schwerer fällt.“

Nutzung von Sportstätten

Vielen Freizeitaktivitäten kann aufgrund der Pandemie schon seit langer Zeit nicht nachgegangen werden. Umso wichtiger wird für viele Menschen der Sport. Neben der Betätigung in der Natur lässt die aktuelle Landesverordnung in begrenztem Maße nun auch die Nutzung von Sportstätten zu – in welchem Umfang soll hier erläutert werden:

Grundsätzlich erlaubt die Verordnung auf öffentlichen und privaten Sportanlagen die sportliche Betätigung allein oder mit insgesamt bis zu fünf Personen aus höchstens zwei Haushalten. Ist ein Freiluftsportplatz groß genug, um zwischen den Gruppen genügend Abstand halten zu können, kann der Sportplatz von mehreren Gruppen genutzt werden. Es muss aber gewährleistet sein, dass die Gruppen zu jeder Zeit einen ausreichenden Abstand einhalten, indem die einzelnen Bereiche durch optische Barrieren, wie Markierungen oder Hütchen, gekennzeichnet werden. Die Nutzung von Umkleideräumen und Duschen ist nicht erlaubt.

Eine Ausnahme gilt für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren. Sie dürfen mit bis zu 20 Personen zusammen trainieren. Bis zu zwei Betreuungspersonen werden dabei nicht eingerechnet. Die Nutzung von Umkleideräumen und Duschen ist aber auch für die Kinder und Jugendlichen nicht erlaubt.

Reihentestungen an Schulen ab kommender Woche

Ab der kommenden Woche wird auch in den Schulen im Landkreis Cuxhaven mit Reihenselbsttestungen begonnen. Das Testangebot ist freiwillig und richtet sich an alle Mitarbeitenden der Schule sowie die Schülerinnen und Schüler. Das dafür notwendige Material wird ab Montag direkt in die Schulen geliefert.

Unter Anleitung sollen sich die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen einmal wöchentlich in den Klassenverbänden selbst testen. Die jüngeren Kinder erhalten das Material für eine Selbsttestung mit nach Hause, um mit ihren Eltern die Anwendung einzuüben. Später soll auch im Primarbereich der Selbsttest im Klassenverband durchgeführt werden. Die Präsenztage vor den Osterferien werden als Probewoche verstanden, in der die Handhabung der Tests ausprobiert und Erfahrung mit der Durchführung in der Schule gemacht werden kann.

Die regelmäßig durchgeführten Selbsttests stellen eine Ergänzung zu den anlassbezogenen Tests dar, die auch weiterhin in konkreten Verdachts- und Infektionsfällen stattfinden. Positive Tests werden daher dem Gesundheitsamt gemeldet. Die betroffenen Schüler/innen müssen - nach Kontaktaufnahme und Abstimmung mit den Erziehungsberechtigten - nach Hause gehen. Positiv getestete Beschäftige begeben sich natürlich ebenfalls umgehend nach Hause.

Das Ergebnis eines positiven Selbsttests muss umgehend durch einen PCR-Test bei der Hausärztin oder dem Hausarzt überprüft werden. Bei Bestätigung des positiven Ergebnisses durch den PCR-Test entscheidet das Gesundheitsamt über ggf. erforderliche Quarantänemaßnahmen sowie die Ermittlung der Kontaktpersonen.

Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven