Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

13.10.2021

Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona-Virus"

Zeitpunkt der Veröffentlichung: Mittwoch, 13.10.2021, 14:30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund unterschiedlicher Meldesysteme und -zeitpunkte zu Abweichungen und Unterschieden zwischen den kommunalen Zahlen des Landkreises und den Angaben des RKI kommen kann. 

Aktuelle Zahl der Infektionen:

(Stand der Zahlen: Dienstag, 12.10.2021, 24:00 Uhr)

Anzahl der bestätigten Infektionen: 5.492 Personen
(+16 im Vergleich zur letzten Meldung)
Davon:

     Anzahl ohne akute Infektion: 5.144 Personen
(+25 im Vergleich zur letzten Meldung)
     Anzahl der Todesfälle: 180 Personen
(keine Veränderung zur letzten Meldung)
     Anzahl der akuten Infektionen: 168 Personen
(+16/-25 im Vergleich zur letzten Meldung)
   
Person auf Intensivstation:
2 Person
(keine Veränderung zur letzten Meldung)
davon an der Beatmung:
1 Person
(keine Veränderung zur letzten Meldung)

Auflistung nach Gemeinden

  Summe Keine akute
Infektion mehr
Akute
Infektion
Verstorben
Gem. Beverstedt 368

352 (+4)

11 (-4)

5
SG Börde Lamstedt 106
105 (+1)
0 (-1)
1
Gem. Hagen i. Br. 282
272
4
6
SG Hemmoor

300

296
2
2
SG Land Hadeln 515 (+2)
487 (+2)
9 (+2/-2)
19
Gem. Loxstedt
596 (+4)
562 (+4)
21 (+4/-4)
13
Gem. Schiffdorf
506 (+6)

454 (+7)

38 (+6/-7)
14
Stadt Cuxhaven 1.526 (+1)

1.444 (+1)

19 (+1/-1)
63
Stadt Geestland 993 (+2)
891 (+5)
52 (+2/-5)
50
Gem. Wurster Nordseeküste 300 (+1)
281 (+1)
12 (+1/-1)
7
Gesamt 5.492 (+16)
5.144 (+25)
168 (+16/-25)
180






Neuinfektionen pro 100.000 EW
im Landkreis Cuxhaven:
48,3
Inzidenz Niedersachsen
Neuaufnahme Krankenhaus:
2,2
Prozentuale Intensivbettenbelegung:
3,9 %

Die Allgemeinverfügung zur Feststellung des Indikators „Neuinfizierte“ von mehr als 50 ist im Landkreis seit Mittwoch, dem 29.09.2021 gültig.

Durchgeführte Impfungen im Impfzentrum/ mobile Teams (Stand 18.09.2021):
Erstimpfungen:
66.383                                                
Zweitimpfungen:
63.198
Drittimpfungen:
0

Hinweis: Bei der Anzahl der Zweitimpfungen werden die Impfungen mit Johnson & Johnson sowie die Genesenen mit einer Impfung nicht abgebildet. Das mobile Impfen beginnt in Kürze.

Durchgeführte Impfungen Arztpraxen (Stand 29.09.2021):

Erstimpfungen:

62.150                         
Zweitimpfungen:
60.026
Drittimpfungen:
895

Hinweis: Bei der Anzahl der Erstimpfungen werden die Impfungen mit Johnson & Johnson sowie die Genesenen mit einer Impfung nicht abgebildet.

Quote*                    
Erstimpfungen: 64,9 %;
Zweitimpfungen: 62,22 %

* Für die Berechnung der Quote wird die Zahl der Einwohnenden zugrunde gelegt.Diese Zahl wurde nun an den Stand vom 31.12.2020 mit 198.826 Einwohnern angepasst.


Entwicklung der letzten sieben Tage

Quelle: www.rki.de/inzidenzen

Stand der Zahlen: Mittwoch, 13.10.2021, 03:00 Uhr

Datum
Infektionsquote
07.10.2021
58,3
08.10.2021
56,3
09.10.2021
57,8
10.10.2021
52,3
11.10.2021
52,3
12.10.2021
51,3
13.10.2021
48,3
Einwohnende 198.826*

Quote Neuinfektionen
pro 100.000 Einw. heute

48,3

* Das Robert Koch-Institut legt für seine Auswertungen die Zahlen vom Landesamt für Statistik Niedersachsen zugrunde. Diese Zahl wurde nun an den Stand vom 31.12.2020 mit 198.826 Einwohnern angepasst.

Beurteilung der Lage

Erstmals seit drei Wochen liegt der Inzidenzwert im Landkreis Cuxhaven heute wieder unter 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnenden innerhalb einer Woche. Sollte dieser Wert an vier weiteren Werktagen unterschritten werden, ändern sich einige Regeln für die Bevölkerung. „Aber auch erst dann“, betont Landrat Kai-Uwe Bielefeld. „Das einmalige Unterschreiten dieses Wertes führt noch nicht zu einer Rechtsfolge.“

„Wir beobachten derzeit glücklicherweise eine gewisse Beruhigung der Lage. Sofern sich diese Entwicklung verstetigt und die Inzidenz im Landkreis dauerhaft unter 50 bleibt, kann die derzeit geltende Allgemeinverfügung am kommenden Montag aufgehoben werden. In dem Fall würde ab dem kommenden Mittwoch für viele Bereiche die 3-G-Regel nicht mehr gelten“, erläutert Bielefeld. Er betont aber, dass diesbezüglich nicht nur die Anzahl der Neuinfektionen im Landkreis zu beobachten sei. „Sollte sich in dieser Zeit die Hospitalisierungsinzidenz in Niedersachsen deutlich erhöhen, kann es sein, dass uns die derzeitigen Einschränkungen schnell erneut bevorstehen“, verdeutlicht er. Bei einer landesweiten Hospitalisierungsinzidenz von mehr als 6 an fünf aufeinander folgenden Werktagen muss bei einer dauerhaften kreisweiten Inzidenz von über 35 die Warnstufe 1 ausgerufen werden.

Mobile Impfteams gestartet - über 300 Personen "geboostert"

Am vergangenen Montag ist das vom Landkreis beauftragte Mobile Impfteam des DRK Wesermünde zu den Impfungen gegen das Corona-Virus in die Alten- und Pflegeeinrichtungen, zur Impfung der vulnerablen Gruppen, aufgebrochen. An diesem ersten Impftag wurden 141 Booster-Impfungen (3. Impfungen) und eine Erstimpfung durchgeführt.

Am Dienstag startete zusätzlich das mit dem Impfen beauftragte Mobile Impfteam des DRK Cuxhaven/Land Hadeln. An diesem zweiten Tag konnten von den beiden Teams insgesamt weitere 148 Booster-Impfungen vorgenommen werden. Bei einer heute von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr stattfindenden Impfaktion in Stotel durch das DRK Wesermünde sind 266 Impfungen eingeplant. Die seit Montag genutzten Impfdosen stammen vollständig aus dem dann weitestgehend aufgebrauchten Lagerbestand des Impfzentrums des Landkreises.

Das Land hat die Rahmenverträge mit den Apotheken, über welche der Impfstoff der Mobilen Impfteams bezogen werden kann, in der vergangenen Woche mit dem Landesapothekerverband ausgehandelt. Seit heute ist damit über das Bestellsystem des Landes eine Impfstoffbestellung möglich. Der Landkreis hat für die Mobilen Impfteams zunächst 1.170 Dosen des mRNA-basierten Impfstoffs Comirnaty der Firma Biontec/Pfizer bestellt. Von dem Impfstoff Janssen der Firma Johnson & Johnson sind noch ca. 80 Dosen aus dem Lagerbestand des Impfzentrums verfügbar. Angekündigt ist eine Lieferzeit von 14 Tagen. Mit einer Lieferung des Impfstoffes wird daher am 25. Oktober gerechnet.

Nach den Herbstferien werden allen drei Teams in die Schulen im Landkreis aufbrechen. Bereits 14 Schulen haben sich auf den Aufruf des Landkreises gemeldet und das Interesse an einem Impfangebot signalisiert.

Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven