Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

30.09.2021

Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona-Virus"

Zeitpunkt der Veröffentlichung: Donnerstag, 30.09.2021, 15:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund unterschiedlicher Meldesysteme und -zeitpunkte zu Abweichungen und Unterschieden zwischen den kommunalen Zahlen des Landkreises und den Angaben des RKI kommen kann. 

Aktuelle Zahl der Infektionen:

(Stand der Zahlen: Mittwoch, 29.09.2021, 24:00 Uhr)

Anzahl der bestätigten Infektionen: 5.306 Personen
(+25 im Vergleich zur letzten Meldung)
Davon:

     Anzahl ohne akute Infektion: 4.913 Personen
(+5 im Vergleich zur letzten Meldung)
     Anzahl der Todesfälle: 180 Personen
(keine Veränderung zur letzten Meldung)
     Anzahl der akuten Infektionen: 212 Personen
(+25/-5 im Vergleich zur letzten Meldung)
   

Auflistung nach Gemeinden

  Summe Keine akute
Infektion mehr
Akute
Infektion
Verstorben
Gem. Beverstedt 360 (+8)

308

47 (+8) 

5
SG Börde Lamstedt 105
104
0
1
Gem. Hagen i. Br. 278
272
0
6
SG Hemmoor

297

287 (+1)
8 (-1)
2
SG Land Hadeln 507
474 (+1)
14 (-1)
19
Gem. Loxstedt
571 (+5)
536
22 (+5)
13
Gem. Schiffdorf
461 (+2)  

413 (+1)

34 (+2/-1)
14
Stadt Cuxhaven 1.504 (+1)

1.417 (+2)

24 (+1/-2)
63
Stadt Geestland 940 (+8)
836 
54 (+8)
50
Gem. Wurster Nordseeküste 283 (+1)
266
10 (+1)
7
Gesamt 5.306 (+25) 
4.913 (+5)  
213 (+25/-5) 
180






Neuinfektionen pro 100.000 EW
im Landkreis Cuxhaven:
58,8
Inzidenz Niedersachsen
Neuaufnahme Krankenhaus:
2,4
Prozentuale Intensivbettenbelegung:
4,20 %

Die Allgemeinverfügung zur Feststellung des Indikators „Neuinfizierte“ von mehr als 50 hier ist im Landkreis seit Mittwoch, dem 29.09.2021 gültig.

Durchgeführte Impfungen im Impfzentrum (Endstand zum 18.09.2021):
Erstimpfungen:
66.383                                                
Zweitimpfungen:
63.198

Hinweis: Bei der Anzahl der Zweitimpfungen werden die Impfungen mit Johnson & Johnson sowie die Genesenen mit einer Impfung nicht abgebildet. Das Impfzentrum wurde geschlossen.

Durchgeführte Impfungen Arztpraxen (Stand 23.09.2021):

Erstimpfungen:

61.669                         
Zweitimpfungen:
59.433

Hinweis: Bei der Anzahl der Erstimpfungen werden die Impfungen mit Johnson & Johnson sowie die Genesenen mit einer Impfung nicht abgebildet.

Quote                    
Erstimpfungen: 64,66 %;
Zweitimpfungen: 61,92 %


Entwicklung der letzten sieben Tage

Quelle: www.rki.de/inzidenzen

Stand der Zahlen: Donnerstag, 30.09.2021, 03:00 Uhr

Datum
Infektionsquote
24.09.2021
60,4
25.09.2021
60,4
26.09.2021
59,3
27.09.2021
59,3
28.09.2021
64,9
29.09.2021
60,4
30.09.2021
58,8
Einwohnende 198.038

Quote Neuinfektionen
pro 100.000 Einw. heute

58,8

Beurteilung der Lage

Die Anzahl der täglichen Neuinfektionen und mithin auch der Inzidenzwert für den Landkreis Cuxhaven bewegen sich seit Tagen auf einem etwa gleichbleibenden Niveau. Der südliche und westliche Teil des Landkreises sind derzeit besonders betroffen. Das Team der Fall- und Kontaktermittler beschäftigen vor allem Fälle in Familien, in Schulen und Kindergärten und in einzelnen Betrieben. „Dort handelt es sich bisher jeweils um Einzelfälle. Ganze Belegschaften oder Einrichtungen sind nicht betroffen“, berichtet Landrat Kai-Uwe Bielefeld. Er macht deutlich, dass mit diesem Fallaufkommen sehr viel Arbeit für die Fall- und Kontaktermittler verbunden ist. „Die Anzahl der jeweiligen Kontakte ist deutlich angestiegen, seitdem das öffentliche Leben wieder weitgehend normal möglich ist. So reibungslos wie es wünschenswert wäre, kann diese Aufgabe daher nicht mehr erfüllt werden.“ Die Mitwirkung der Bevölkerung sei umso mehr ein wesentlicher Faktor, um Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen. „Testen Sie lieber einmal mehr als zu wenig, vor allem wenn Sie Symptome bei sich bemerken, und minimieren Sie Ihre Kontakte, wenn ein Verdacht auf eine Infektion besteht“, bittet der Landrat.

Mobile Impfteams nehmen bald wieder ihre Touren auf

In seiner gestrigen Sitzung hat der Kreistag dem Aufbau und Einsatz von drei Mobilen Impfteams zugestimmt und damit den Weg geebnet, die vorbereiteten Verträge für den Aufbau und den Betrieb der Mobilen Impfteams abzuschließen.

Mit Erlass des Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 7. September 2021 wurden die Landkreise mit dem Aufbau und Einsatz von Mobilen Impfteams bis zum 31. März 2022 beauftragt. Der Landkreis Cuxhaven hat drei Anbieter im Landkreis Cuxhaven mit Aufbau und Einsatz dieser Teams betraut. Das DRK Cuxhaven/Hadeln gGmbH, der DRK Wesermünde GmbH und der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. werden demnächst mit jeweils einem Team zum Impfen gegen das Coronavirus in den Landkreis aufbrechen.

Zunächst beginnen die beiden Impfteams der DRK-Verbände. Sie werden vorrangig gezielt in Gemeinschaftseinrichtungen gehen, um die Impfungen bei den vulnerablen Gruppen vorzunehmen, also Personengruppen, die nach den bisherigen Erkenntnissen ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf nach der Infektion mit dem Coronavirus haben. Ein wenig später wird das Team der Johanniter für die gezielt aufsuchende Impfung z.B. bei akuten regionalen Fällen eingesetzt werden. Die Einsatzplanung übernimmt ein Team aus fünf Mitarbeitenden des Landkreises.

Die Deckung der Haushaltsmittel für die Mobilen Impfteams erfolgt über die Zusage der Übernahme der Kosten durch das Land Niedersachsen.

Sobald die IT-Ausstattung durch das Land zur Verfügung gestellt ist und Impfstoff über die Apotheken bestellt werden kann, können die Teams starten. Die Träger bereiten ihren Einsatz bereits mit Hochdruck vor.

Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven