Seiteninhalt

Aktuelles

 

08.04.2020

Osterfeuer sind in diesem Jahr nicht gestattet

Die Ostertage rücken näher und damit auch die Tradition des Osterfeuers.

Das Abbrennen eines Osterfeuers ist immer auch ein geselliger Anlass, zu dem sich viele Menschen treffen.
Und genau diese Geselligkeit und die Zusammenkunft vieler Menschen sind der Grund, warum Osterfeuer aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung des Corona- Virus in diesem Jahr nicht stattfinden dürfen. Neben der Tatsache, dass Osterfeuer öffentlich wie auch privat genehmigungspflichtig sind, ist es dem Landkreis Cuxhaven wichtig, darauf noch einmal hinzuweisen.

„Ostern als Familienfest, die arbeitsfreie Zeit zu den Feiertagen wie auch das Osterfeuer im Speziellen sind in den vergangenen Jahren mit lieb gewonnen Verhaltensweisen verbunden gewesen. Gemeinsame Treffen mit der Familie und engsten Freunden waren selbstverständlich. Aber: in diesem Frühjahr ist alles anders. Für unser gemeinsames Ziel, die Verbreitung des Virus durch unser aktives Handeln zu reduzieren, muss von der Bevölkerung des Landkreises Cuxhaven das Verbot der Osterfeuer und die Zusammenkunft von Menschen aus diesem Anlass akzeptiert werden“ erläutert Landrat Kai- Uwe Bielefeld die Entscheidung der Gemeinden, Samtgemeinden und Städte im Cuxland, die Brauchtumsfeuer an den Ostertagen in diesem Jahr nicht zu genehmigen.

Autor/in: PresseInformationsDienst des Landkreises Cuxhaven