Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

08.01.2021

Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona-Virus"

Stand der Zahlen: Donnerstag, 07.01.2021, 24:00 Uhr *)

Zeitpunkt der Veröffentlichung: Freitag, 08.01.2021, 16:30 Uhr

Aktuelle Zahl der Infektionen:

Anzahl der bestätigten Infektionen: 1.935 Personen
(+45 im Vergleich zur letzten Meldung)
Anzahl ohne akute Infektion: 1.639 Personen
(+16 im Vergleich zur letzten Meldung)
Anzahl der Todesfälle: 56 Personen
(+2 [82 J., w.; 79 J., w.] im Vergleich zur letzten Meldung)
Anzahl der akuten Infektionen: 240 Personen
(+45/-16 im Vergleich zur letzten Meldung)
   
Anzahl der stationär Behandelten: 18 Personen
(+3 im Vergleich zur letzten Meldung)
Davon intensiv-medizinisch Behandelte: 4 Personen
(keine Veränderung im Vergleich zur letzten Meldung)
   
Quote der Neuinfektionen pro 100.000 Einw.
86,72
   

Auflistung nach Gemeinden

  Summe Keine akute
Infektion mehr
Akute
Infektion
Verstorben
Gem. Beverstedt 119 (+5)

100 (+1)

17 (+5/-1) 2
SG Börde Lamstedt 29
23 (+3) 5 (-3) 1
Gem. Hagen i. Br. 129
123 (+2) 4 (-2) 2
SG Hemmoor 96 (+2) 83
13 (+2) 0
SG Land Hadeln 196 (+23) 129 (+2) 63 (+23/-3) 4 (+1)
Gem. Loxstedt 166 (+4) 145
19 (+4) 2
Gem. Schiffdorf 185
175 (+1) 6 (-1) 4
Stadt Cuxhaven 596 (+9)

513 (+2)

66 (+9/-3) 17 (+1)
Stadt Geestland 340
282 (+4) 34 (-4) 24
Gem. Wurster Nordseeküste 78 (+2) 66 (+1) 12 (+2/-1) 0
Wohnort wird noch ermittelt 1
0 1
0
Gesamt 1.935 (+45)
1.639 (+16)
240 (+45/-18)
56 (+2)

*) Die angegebenen Zahlen basieren auf den jeweils um 00:00 Uhr des Tages vorliegenden Meldungen.

Entwicklung der letzten sieben Tage

Datum
Infektionsquote Neuinfektionen
01.01.2021
48,40

02.01.2021
61,01
+32
03.01.2021
62,01
+3
04.01.2021
64,03
+12
05.01.2021
63,53
+3
06.01.2021
67,06
+29
07.01.2021
83,19
+48
08.01.2021
86,72
+45
Gesamt: +172
Einwohnende 198.344
Quote Neuinfektionen pro 100.000 Einw. 86,72

Beurteilung der Lage

„Mit nochmals leicht steigendem Inzidenzwert ist die Lage weiterhin von weit verbreitetem, diffusen Infektionsgeschehen und mehreren betroffenen Alten- und Pflegeinrichtungen geprägt“, erklärt Landrat Kai-Uwe Bielefeld. „Ein gegenläufiger Trend ist leider nicht erkennbar. Es bleibt zu hoffen, dass die bundesweit verschärften Maßnahmen, die ab Sonntag gelten, ihre volle Wirkung entfalten und sich möglichst bald eine Entspannung abzeichnet. Die zusätzlichen Einschränkungen in den kommenden Wochen werden uns allen nochmal viel abverlangen“, fährt Bielefeld fort. „Ich hoffe sehr, dass sich durch die nun langsam anlaufenden Impfungen ein Licht am Ende des Tunnels abzeichnet.“

Änderungen in der Corona-Verordnung des Landes

Von Sonntag an werden auch in Niedersachsen verschärfte Corona-Regeln gelten. Folgende wichtige Regelungen wurden getroffen:

  • Private Treffen sind je Haushalt nur noch mit einer weiteren Person erlaubt. Anders als bisher zählen dabei auch Kinder mit. Es ist aber unerheblich, ob eine Familie als Hausstand eine Person besucht – oder eine Person eine Familie.
  • Kindertagesstätten werden bis zum 31. Januar geschlossen, eine Notbetreuung ist vorgesehen. Eine private Kinderbetreuung etwa durch Tagesmütter in Kleingruppen oder durch Großeltern wird ermöglicht.
  • Präsenzunterricht findet in den Schulen bis zum 31. Januar nur für die Abitur- und weiteren Abschlussklassen im Szenario B (Wechselmodell) statt. Vom 18. Januar an gehen die Grundschüler und Förderschulen mit dem Schwerpunkt „geistige Entwicklung“ ins Wechselmodell und lernen in geteilten Klassen. Eine Notbetreuung für die Schuljahrgänge 1–6 wird ab dem 11. Januar angeboten.
  • Bei einer Inzidenz von mehr als 200 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern muss von Seiten der Landkreise jeweils geprüft werden, ob der Bewegungsradius der Einwohner auf 15 Kilometer eingeschränkt werden muss.

Die ab dem kommenden Sonntag geltende Verordnung kann hier eingesehen werden.

Erweiterte Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung wird in Cuxhaven verlängert.

In einigen Bereichen in der Stadt Cuxhaven ist auch weiterhin das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB) im Freien verpflichtend.

Dies gilt für folgende Straßen:

  1. Bereich Nordersteinstraße: Nordersteinstraße, Kämmererplatz, Holstenplatz, Penzancer Platz, Vanneter Platz, Hafnarfjördurplatz
  2. Segelckestraße (im Bereich der ausgebauten Fußgängerzone)
  3. Schillerstraße (im verkehrsberuhigten Bereich zwischen Schillerplatz und Alter Deichweg)

Die entsprechende Allgemeinverfügung tritt ab kommenden Montag in Kraft und gilt zunächst bis zum 31. Januar 2021. Sie kann hier eingesehen werden.

Impfungen durch die mobilen Teams ausschließlich für die Einrichtungen

Alten- und Pflegeeinrichtungen auch im Landkreis Cuxhaven erhalten derzeit vermehrt Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern, die gerne an den Impfungen der mobilen Teams in den Heimen teilnehmen möchten. Die Leitung des Impfzentrums weist daher darauf hin, dass durch die mobilen Teams ausschließlich die Bewohnerinnen und Bewohner und die Belegschaft der Einrichtung versorgt werden und bittet um Verständnis dafür, dass eine Teilnahme als Außenstehender nicht möglich ist. Zur Entlastung der Heimleitungen wird darum gebeten, von entsprechenden Anfragen dort abzusehen.

Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven