Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

28.07.2021

Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona-Virus"

Zeitpunkt der Veröffentlichung: Mittwoch, 28.07.2021, 14:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund unterschiedlicher Meldesysteme und -zeitpunkte zu Abweichungen und Unterschieden zwischen den kommunalen Zahlen des Landkreises und den Angaben des RKI kommen kann. 

Aktuelle Zahl der Infektionen:

(Stand der Zahlen: Dienstag, 27.07.2021, 24:00 Uhr)

Anzahl der bestätigten Infektionen: 4.556 Personen
(+17 im Vergleich zur letzten Meldung)
Davon:

     Anzahl ohne akute Infektion: 4.351 Personen
(+1 im Vergleich zur letzten Meldung)
     Anzahl der Todesfälle: 176 Personen
(keine Veränderungen zur letzten Meldung)
     Anzahl der akuten Infektionen: 29 Personen
(+17/-1 im Vergleich zur letzten Meldung)


Anzahl der stationär Behandelten: Derzeit werden in den Kliniken im Kreisgebiet keine Personen aufgrund der Erkrankung intensivmedizinisch behandelt.
   
Durchgeführte Impfungen im Impfzentrum:
Erstimpfungen:
64.447
Zweitimpfungen:
49.849
Durchgeführte Impfungen Arztpraxen (21.07.2021)
Erstimpfungen:

55.173

Zweitimpfungen:
38.380
Quote:
Erstimpfungen: 60,40 %; Zweitimpfungen: 44,55 %


Quote der Neuinfektionen pro 100.000 Einw.

9,60

   

Auflistung nach Gemeinden

  Summe Keine akute
Infektion mehr
Akute
Infektion
Verstorben
Gem. Beverstedt 280

275


5
SG Börde Lamstedt 85
84
0
1
Gem. Hagen i. Br. 251
245
0
6
SG Hemmoor 235 (+3)
230
3 (+3)
2
SG Land Hadeln 454
434
1
19
Gem. Loxstedt
486
472

12
Gem. Schiffdorf
400

387

0
13
Stadt Cuxhaven 1.322 (+14)

1.240

20 (+14)
62
Stadt Geestland 813 
762 (+1)
2 (-1)
49
Gem. Wurster Nordseeküste 230
222
1
7
Wohnort wird noch ermittelt 0
0 0
0
Gesamt 4.556 (+17)
4.351 (+1)
29 (+17/-1)
176


Entwicklung der letzten sieben Tage

Quelle: www.rki.de/inzidenzen

Stand der Zahlen: Mittwoch, 28.07.2021, 03:00 Uhr

Datum
Infektionsquote
21.07.2021
6,60
22.07.2021
5,00
23.07.2021
5,00
24.07.2021
4,50
25.07.2021
5,00
26.07.2021
4,00
27.07.2021
4,00
28.07.2021
9,60
Einwohnende 198.344
Quote Neuinfektionen
pro 100.000 Einw. heute
9,60

Beurteilung der Lage

Während sich der Inzidenzwert in den vergangenen Wochen auf einem stabil niedrigen Niveau bewegt hat, steigt er heute deutlich an und nähert sich erstmals seit zwei Monaten wieder der Marke von 10 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern innerhalb einer Woche. „Der weit überwiegende Teil der Neuinfektionen ist auf ein Infektionsgeschehen innerhalb einer Schiffsbesatzung zurückzuführen“, berichtet Landrat Kai-Uwe Bielefeld. „Das Schiff liegt derzeit im Hafen von Cuxhaven. Die Isolation der infizierten Besatzungsmitglieder und die Quarantäne der Kontaktpersonen innerhalb der Besatzung wurde angeordnet und mit der Reederei abgestimmt.“

„Ich gehe derzeit davon aus, dass wir in den kommenden Tagen den Inzidenzwert von 10 wieder überschreiten werden“, so der Landrat weiter. „Dies bedeutet aber nicht, dass es für die Bürgerinnen und Bürger sofort zu den entsprechenden Einschränkungen kommt. Erst wenn dieser Wert an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wurde, sind wir als Landkreis aufgefordert, gegebenenfalls zu reagieren“, erläutert er.

Nach Überschreiten dieses Schwellenwertes an drei aufeinanderfolgenden Tagen muss ein Landkreis in der Regel per Allgemeinverfügung feststellen, dass nunmehr die Regeln aus der Niedersächsischen Coronaverordnung für den höheren Inzidenzwert zum Tragen kommen. „Dafür gibt es allerdings Ausnahmen“, verdeutlicht Bielefeld. „So können wir zum Beispiel von dieser Feststellung absehen, wenn sich herausstellt, dass die Entwicklung einem bestimmten räumlich abgrenzbaren Bereich zugeordnet werden kann. Die Verordnungsänderung, die seit heute gültig ist, ermöglicht zudem, in Abhängigkeit vom tatsächlichen Infektionsgeschehen in bestimmten Bereichen Ausnahmen. Wir werden die Entwicklung in den kommenden Tagen beobachten und auf Grundlage der tatsächlichen Lage eine Entscheidung vorbereiten“, so der Landrat.

Niedersächsische Coronaverordnung wurde angepasst

Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Infektionsgeschehens hat das Land Niedersachsen die geltende Coronaverordnung angepasst. Die Anpassungen sind ab heute gültig.

Im Wesentlichen wurde festgelegt, dass eine Öffnung von Discotheken, Clubs und Shisha-Bars nur noch bei einem Inzidenzwert von unter 10 möglich ist, denn in den vergangenen Wochen wurde häufig beobachtet, dass diese Bereiche zu einem Anstieg der Infektionen deutlich beigetragen haben. Sofern der Betrieb möglich ist, gilt dort zukünftig eine Maskenpflicht auch beim Tanzen sowie eine Begrenzung der Kapazität auf 50 Prozent.

Die Verordnungsänderung bietet den Landkreisen andererseits in Abhängigkeit von der tatsächlichen Lage erweiterte Handlungsspielräume bei wieder steigenden Inzidenzen. So können künftig auch bei steigender Inzidenz bestimmte Bereiche von Einschränkungen ausgenommen werden, die nicht maßgeblich zum Anstieg der Infektionszahlen beigetragen haben. Ausdrücklich ausgenommen von dem erweiterten Handlungsrahmen sind jedoch die allgemeinen Vorschriften zu den Zusammenkünften, Kontaktbeschränkungen, Abstandsregeln, Pflichten zur Mund-Nase-Bedeckung sowie den Dokumentations- und Testpflichten. Hier gelten in jedem Fall die Regeln der höheren Inzidenzstufe, sobald der Landkreis den Wechsel in diese Stufe festgestellt hat.

Nähere Informationen finden Sie in der aktuellen Pressemitteilung der Niedersächsischen Landesregierung, sowie im Verordnungstext, den Sie hier finden.

Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven