Seiteninhalt
17.06.2019

Nur wer lesen kann - kann die Welt verändern

Fahrbücherei auf erfolgreicher Tournee mit Christian Berg

An 12 Grundschulen im Landkreis Cuxhaven begeisterte der Kinderbuchautor, Regisseur, Theatermacher und Musical-Produzent Grundschulkinder mit einer Lesung aus seinem neuesten Buch „Rumpelröschen“.

 „Mut anders zu sein“ ist das spannende Thema in der märchenhaften Erzählung, denn „der kleine Fee Rumpelröschen ist kein Mädchen, sondern ein Junge! Mit viel Mut fliegt der Fee ins größte Abenteuer seines Lebens und versetzt das gesamte Märchenreich in Staunen.“

Die Schüler und Schülerinnen hatten ihre Freude: Es wurde gelacht, ein Feen-herbeizauber-Lied  gesungen, gebannt zugehört und vor allem immer wieder mitgemacht. Christian Berg ist ein schauspielerisches Talent und das zeigt er bei seinen Lesungen und bezieht die Kinder in die Handlung mit ein. Die Botschaft an die Kinder kommt an: „Übt lesen, gebt nicht auf, denn nur wer lesen kann, kann die Welt verändern“.

Anschließend wurden zahllose Fragen der begeisterten Kinder beantwortet und sogar Autogramme gegeben. „Du kannst so toll vorlesen“ und „Wir werden Euch so vermissen“ wie auch lautstarke Zugabe-Rufe war von den Kindern zu hören.

Katrin Toetzke, Leiterin der Fahrbücherei und Organisatorin dieser Lesereise bedient mit den 12 Veranstaltungen die Leserschaft, die den größten Anteil bei der Ausleihe in Bücherbus ausmachen. „Über 70 % Prozent unserer Leserschaft sind Kinder, denn Leseförderung ist eine unserer primären Aufgaben“.

Christian Berg ist von der Arbeit der Fahrbücherei so begeistert, dass er seinen Verlag davon überzeugen konnte 12 Exemplare seines Buches an die Fahrbücherei zu spenden, sodass Katrin Toetzke gleich nach jeder Lesung ein „Rumpelröschen“ an jede Schule ausleihen konnte.

Die Lesungen fanden an den Grundschulen Ihlienworth, Hechthausen, Osten, Neuenwalde, Drangstedt, Spaden, Wehdel, Geestenseth, Bramstedt, Wremen, Langen und Bederkesa statt.

Möglich wurde die Lesereise durch diverse Cuxhavener Sponsoren, die Christian Berg hierbei unterstützen.

Autor/in: PresseInformationsDienst des Landkreises Cuxhaven