Seiteninhalt
19.08.2019

Tag des offenen Ateliers 2019 - zeitgenössische Kunst im Raum Unterweser erleben

Der Tag des offenen Ateliers gibt nun schon zum siebten Mal Anlass, sich auf eine Reise durch die künstlerische Vielfalt der Region Unterweser zu begeben.

Am 1. September 2019 öffnen zahlreiche Kunstschaffende ihre Ateliers, um der kulturinteressierten Öffentlichkeit Einblicke in ihr Schaffen zu geben. An der Organisation der Veranstaltung beteiligt sind die im Regionalforum Unterweser zusammengeschlossenen Kommunen (Stadt Bremerhaven, Stadt Cuxhaven, Landkreis Wesermarsch und Landkreis Cuxhaven).

Traditionell erleben wir bildende Kunst in Museen, Galerien und in Ausstellungshäusern, vermehrt auch in vorübergehenden Leerständen, sogenannten Pop-up-Galerien, und manchmal begegnet sie uns auf der Straße. Selten jedoch erfahren wir sie dort, wo sie entsteht: im Atelier. Deshalb findet seit dem Jahr 2007 in zweijährigem Turnus ein Tag des offenen Ateliers zur Eröffnung neuer Zugänge zu Kultur sowie zur Förderung der bildenden Kunst und der Kunstschaffenden im ländlichen Raum statt. Dieses Mal nehmen knapp 110 Künstlerinnen und Künstler von Cuxhaven bis Lemwerder und von Hechthausen bis Stade teil. So breit wie die geografische Spanne ist auch die künstlerische: Neben Malerei, Bildhauerei, Kalligrafie, Fotografie und Installation, sind auch u.a. auch Upcycling-Art, Druck, Metallkunst und Bildweberei vertreten.

Im Künstlertreff Debstedt wurde die begleitende Broschüre zum Tag des offenen Ateliers nun vorgestellt. Auch der Künstlertreff Debstedt wird im September zum wiederholten Male beim Tag des offenen Ateliers mitwirken. Interessierte können einen Blick hinter die Kulissen werfen und im offenen Austausch mehr über die Arbeit der Künstlerinnen und Künstler erfahren. „Wir werden nicht nur Bilder ausstellen, sondern auch demonstrieren, wie diese entstehen. Die Lust am Malen und die Gemeinschaft stehen dabei immer im Mittelpunkt“, so Gunda Brickwedel, erste Vorsitzende des Künstlertreffs Debstedt.

„Der Tag des offenen Ateliers lädt dazu ein, die Vielfalt der Kunst in unserer Region zu entdecken. Eine begleitende Broschüre dient dabei als Wegweiser, die in diesem Jahr federführend vom Landkreis Cuxhaven und mit finanzieller Unterstützung von der Weser-Elbe-Sparkasse, der EWE Stiftung und dem Landschaftsverband Stade erstellt wurde“, berichtet Karina Kramer, Amtsleiterin Schulen und Kultur des Landkreises Cuxhaven. Darüber hinaus ist in einem gemeinsamen Projekt des Jugendbeirats Cuxhaven und der Filmemacher Dennis Schrader und Sebastian Hoffmann ein Film zum Tag des offenen Ateliers entstanden. Dieser ist zu finden im Internet unter https://youtu.be/fZZY1xrlQzl.

Die Broschüren werden durch die Kommunen – Stadt Cuxhaven und Bremerhaven sowie die Landkreise Cuxhaven und Wesermarsch – verteilt und sind in den Gemeinden erhältlich. Besucherinnen und Besucher können alle teilnehmenden Ateliers zwischen 11 und 18 Uhr besichtigen.

Für weitere Auskünfte steht das Amt Schulen und Kultur unter Tel.: 04721 66-2005 gern zur Verfügung.

Autor/in: PresseInformationsDienst des Landkreises Cuxhaven