Seiteninhalt
05.02.2019

Veranstaltung am 14. Februar 2019 im Kreishaus: »Geflüchtete im Unternehmen - Rahmenbedingungen und Herausforderungen«

Immer mehr Unternehmen in Deutschland klagen über Fachkräftemangel. Gleichzeitig sind in den letzten Jahren viele junge Menschen aus Krisenländern nach Deutschland gekommen, die den ausgeprägten Wunsch haben, zeitnah eine Ausbildung oder Beschäftigung aufzunehmen.

Kirill Ulitskiy, Willkommenslotse der IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum, wird in der Veranstaltung mit dem Titel „Geflüchtete im Unternehmen - Rahmenbedingungen und Herausforderungen“ einen Überblick über die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche betriebliche Integration von jungen Neuzugewanderten geben. Zu dieser Veranstaltung lädt die Agentur für Wirtschaftsförderung in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit interessierte Unternehmen ein, die geflüchtete Menschen einstellen möchten.
Kirill Ulitskiy wird das Projekt "Willkommenslotsen" sowie Zahlen, Daten, Fakten zu Herkunftsländern von Zugewanderten in Ausbildung präsentieren, zudem über Fördermaßnahmen für Unternehmen und Geflüchtete referieren und über Praxisbeispiele und Herausforderungen sprechen. Im Anschluss ist eine Fragerunde vorgesehen.
Weiterhin werden zu diesen Themen Informationen der IHK Stade und des „Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung“ des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e.V. ausliegen.

Ihre Anmeldung für die etwa eineinhalbstündige Veranstaltung, die am Donnerstag, 14. Februar 2019, um 16.00 Uhr im Kreishaus des Landkreises Cuxhaven, Vincent-Lübeck-Straße 2, 27474 Cuxhaven, stattfinden wird, nimmt die Agentur für Wirtschaftsförderung bis 13. Februar 2019 unter Tel. 04721 599-60, per Mail unterinfo(at)afw-cuxhaven.de oder per Telefax unter 04721 599-629 gerne entgegen.