Seiteninhalt


Zeigt her eure Schätze! - Aufruf zum Mitmachen 2020

Fundstücke 2020 - Mein persönliches Kulturerbe

27.08.2020 bis 03.09.2020
Samtgemeinde Land Hadeln
Landkreis Cuxhaven
Die Teilnahme erfolgt durch die Zusendung eines Fotos des Objekts (als jpg) und dem Anmeldeformular bis zum 15.07.2020

- per E-Mail an mail@rearthalle.de
- oder das Foto mit Namen per WhattsApp an die. Tel-Nr. 0162-3477396
- per Post an den Verein "Kunst, Gesundheit, Bildung e. V.", c/o Peter von Spreckelsen, Süderende 11, 21762 Osterbruch

Anmeldeformuar unter www.rearthalle.de oder in der Galerie der Stadtscheune Otterndorf zu den Öffnungszeiten

Viele Menschen sammeln schöne und spannende Dinge aus der Geschichte ihrer Familie (z. B. eine Porzellanfigur oder eine Petroleumlampe). Ist das Kulturerbe? Welche Bedeutung haben diese Dinge für uns und wie gehen wir damit um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Projekt RE-ART MEETS KULTURERBE. Der Verein "Kunst, Gesundheit, Bildung e. V." plant 2021 mit der Kuratorin Elke Prieß dazu eine große Kunst- Ausstellung in der RE-ART Halle Ihlienworth.

Schon jetzt 2020 laden die Veranstalter die Bürger des Elbe-Weser-Dreiecks ein, ihr ganz eigenes Kulturerbe zu präsentieren. In vielen Haushalten schlummern spannende, kuriose Schätze. Alle Interessierten können Gegenstände ihrer Familie (Kunst, Design, Kunsthandwerk, besondere Gebrauchsgegenstände) einreichen, die ein persönliches Kulturerbe darstellen und die auch für andere Betrachter anregend sein können. Von der antiken Uhr bis zur Trachtenhaube - alle Formen und Materialien, auch immaterielle Kulturgüter wie Kochrezepte sind möglich. Durch das Projekt haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, ihre privaten Kulturerbe-Schätze öffentlich zu präsentieren und darüber mit anderen ins Gesrpäch zu kommen.

Ursprünglich war die Präsentation der originalen Gegenstände in der Galerie der Stadtscheune Otterndorf geplant. Aufgrund der aktuellen Situation wollen wir nur die Fotos der angemeldeten Arbeiten mit Text präsentieren (ob real, virtuell oder openair hängt von den laufenden Bedingungen ab).

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine persönliche Bestätigung mit weiteren Informationen und als Dankeschön eine Freikarte für die große Kunst-Ausstellung 2021. Außerdem wird ein "Lieblings-Fundstück" ermittelt, desssen Besitzerin oder Besitzer einen Präsentkorb erhält.

Zur Museumsnacht am 28. August 2020 sind Führungen und ein Vortrag von Dr. Wolfgang Dörfler - "Kulturerbe - Leben in alten Dingen" geplant. Ob und in welcher Form diese durchführbar sind, hängt von den aktuellen Möglichkeiten ab.

Wir freuen uns auf viele Anmeldungen und garantieren einen respektvollen Umgang.

Alle Informationen unter Vorbehalt aktueller Einschränkungen durch Corona.