Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

13.11.2020

Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona-Virus"

Stand der Zahlen: Freitag, 13.11.2020, 00:00 Uhr *)

Zeitpunkt der Veröffentlichung: 16:00 Uhr

Aktuelle Zahl der Infektionen:

Anzahl der bestätigten Infektionen: 1.030 Personen
(+45) im Vergleich zur letzten Meldung)
Anzahl ohne akute Infektion: 693 Personen
(+19 im Vergleich zur letzten Meldung)
Anzahl der Todesfälle: 26 Personen
(+1 [w, 96 J.] im Vergleich zur letzten Meldung)
Anzahl der akuten Infektionen: 311 Personen
(+45/-19/-1 im Vergleich zur letzten Meldung)
   
Anzahl der stationär Behandelten: 11 Personen
(+1 im Vergleich zur letzten Meldung)
Davon intensiv-medizinisch Behandelte: 0 Personen
(keine Veränderung zur letzten Meldung)
   
Quote der Neuinfektionen pro 100.000 Einw.
99,48
   

Auflistung nach Gemeinden

  Summe Keine akute
Infektion mehr
Akute
Infektion
Verstorben
Gem. Beverstedt 56 (+4) 19 36 (+4) 1
SG Börde Lamstedt 15 (+2) 9 5 (+2) 1
Gem. Hagen i. Br. 90 (-1) 73 (+1) 15 (-2) 2
SG Hemmoor 50 43 (+1) 7 (-1) 0
SG Land Hadeln 91 (+5) 73 (+3) 18 (+5/-3) 0
Gem. Loxstedt 70 (+2) 48 21 (+2) 1
Gem. Schiffdorf 118 (+9) 77 (+1) 38 (+9/-1) 3
Stadt Cuxhaven 355 (+22) 228 (+8) 118 (+22/-9) 9 (+1)
Stadt Geestland 150 (+7) 97 (+2) 44 (+7/-2) 9
Gem. Wurster Nordseeküste 32 (+3) 26 (+3) 6 (+3/-3) 0
Wohnort wird noch ermittelt 3 (-8) 0 3 (-8) 0
Gesamt 1.030 (+45)
693 (+19)
311 (+45/-20)
26 (+1)

*) Die angegebenen Zahlen basieren auf den jeweils um 00:00 Uhr des Tages vorliegenden Meldungen.

Entwicklung der letzten sieben Tage

Datum Infektionsquote Neuinfektionen
06.11.2020 76,25  
07.11.2020 82,81 +31
08.11.2020 90,89 +25
09.11.2020 90,89 +8
10.11.2020 86,35 +10
11.11.2020 90,89 +38
12.11.2020 89,88 +40
13.11.2020 98,97 +45
Gesamt: +197
Einwohnende 198.038
Quote Neuinfektionen pro 100.000 Einw. 98,97

Bewertung der Lage:

„Von einer Entspannung der Lage kann leider nach wie vor noch keine Rede sein“, stellt Landrat Bielefeld mit Blick auf die heutigen Zahlen fest und ergänzt: „Im Gegenteil haben wir heute mit 45 neuen Infektionen einen neuen Höchstwert seit Beginn der Pandemie zu verzeichnen. Ich hoffe sehr, dass sich in den kommenden Tagen erste Erfolge aus dem Teillockdown bemerkbar machen. Leider ist zudem erneut ein Patient im Landkreis an dieser Krankheit verstorben.“

„Erfreulicherweise haben unsere intensiven Bemühungen, das Team der Kontaktermittlung deutlich auszuweiten, zu einer leichten Entspannung in diesem Bereich geführt“, fährt Bielefeld fort. „Wir sind damit weiterhin in der Lage, alle Kontakte nachzuverfolgen. Noch nicht ganz zufriedenstellend ist die Betreuung der Personen, die sich als Kontaktpersonen in Quarantäne befinden“, ergänzt Bielefeld und erklärt: „Hier arbeiten wir parallel an zwei Lösungen. Neben einer weiteren Aufstockung dieses Bereiches testen wir gerade eine App, die den Kontakt zwischen Betroffenen und Gesundheitsamt erleichtern soll. Ziel ist, diese in der kommenden Woche einzuführen.“

Inzidenzwerte auf Landkreis- und Landesseite unterscheiden sich

Bei Überschreitung eines Inzidenzwertes von 100 Infizierten je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern in einem Zeitraum von 7 Tagen sieht die Landesverordnung für den Schulbereich weitere Maßnahmen vor. Dann nämlich wechseln alle Schulen, die von einer Infektionsschutzmaßnahme des Gesundheitsamtes betroffen sind, in das so genannte Szenario B. Das bedeutet für diese Schulen geteilte Klassen für mindestens 14 Tage. Der heute auf Grundlage des Lageberichtes errechnete Inzidenzwert nähert sich sehr stark dieser Marke an.

„Auf der Seite des Landes ist diese Entwicklung jedoch derzeit noch nicht ablesbar“, macht Landrat Bielefeld deutlich und betont: „Für die Umsetzung der weiteren Maßnahmen in diesem Fall sind jedoch die auf der Seite des Landes angegebenen Werte maßgeblich.“

Ursache der Unterschiede zwischen den ausgewiesenen Werten ist ein zeitlicher Verzug zwischen der Meldung an das Gesundheitsamt des Landkreises, aus der heraus der tägliche Lagebericht erstellt wird, und der Übermittlung der Fälle an das Landesgesundheitsamt. Neben der organisatorischen Bearbeitung der Meldungen muss dafür nämlich regelmäßig auch die inhaltliche Prüfung der Fälle auf die Erfüllung der jeweils gültigen Falldefinition erfolgt sein. Dies nimmt Zeit in Anspruch.

„In den kommenden Tagen wird sich die anhand unserer eigenen Berechnungen schon abzeichnende Entwicklung auch auf der Landesseite niederschlagen“, ist Bielefeld überzeugt. „Ich rechne allerdings nicht damit, dass wir dort bereits am Wochenende den Wert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner erreichen."

Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven