Seiteninhalt

RSS-Feed abonnieren

21.03.2020

Aktuelle Informationen des Landkreises Cuxhaven zum Thema "Corona- Virus"

Stand: 21.03.2020, 15:00 Uhr

Aktuelle Zahl der Infektionen:

Zahl der Infizierten: 32 ( = plus 4 im Vergleich zu gestern)
Zahl der noch Erkrankten: 30 (= plus 4 im Vergleich zu gestern)
Zahl der Gesundeten: 2 (unverändert seit Donnerstag, 19.03.2020)

Bei den neu Infizierten handelt es sich um zwei Personen, die sich in Krisengebieten aufgehalten haben und sich deswegen bereits seit mehreren Tagen in häuslicher Quarantäne befinden. Die unmittelbar danach genommenen Proben haben nunmehr das Ergebnis des positiven Befundes ergeben.

Bei den beiden anderen Personen handelt es sich um Beschäftigte des Landkreises Cuxhaven, die sich ohne Kontakte zu Risikogebieten innerhalb des Clusters Land Hadeln infiziert haben. Da hier bereits seit Montag entsprechende Isolierungen als Vorsichtsmaßnahme ergriffen wurden, stehen dort die ggf. Betroffenen unter Beobachtung und versehen, da sie derzeit keine Krankheits- Symptome aufweisen, ihren Dienst in Heimarbeit.

Alle bisherigen wie auch die neu Erkrankten zeigen keine Symptome, die eine stationäre Behandlung erfordern. In einem Fall gibt es derzeit zwar die Feststellung der Infizierung, die Person zeigt jedoch keinerlei Symptome.

Betroffen sind nach wie vor die Stadt Cuxhaven, die Stadt Geestland, Land Hadeln sowie Schiffdorf.

Mögliche Ausgangsbeschränkungen sowie Abstandsgebot beim Einkaufen:

„Das Thema der Ausgangsbeschränkungen ist für das Land Niedersachsen und damit für den Landkreis Cuxhaven bisher nicht entschieden“ führt Landrat Kai- Uwe Bielefeld aus und erinnert mit deutlichen Worten an die Einhaltung des Abstandsgebotes:

„Gerade beim Einkaufen, egal ob im Supermarkt, der Drogerie oder auf dem Wochenmarkt: halten Sie dort zu Ihrem Schutz und dem der Anderen Abstand! Insbesondere an der Kasse lässt sich ohne großen Aufwand durch einen Abstand von 2 Metern die Sicherheit erhöhen! Einige Einrichtungen haben auch von sich aus bereits agiert und Markierungen angebracht. Dem Landkreis Cuxhaven ist es wichtig darauf immer wieder hinzuweisen“.

Schwerpunkt der Geschwindigkeitsüberwachung wird angepasst:

„Festzustellen ist, dass der Straßenverkehr insgesamt abgenommen hat. Die geringere Verkehrsdichte verleitet aber Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer offenbar zum schnelleren Fahren, gerade auf Bundes- und Landesstrassen“ berichtet Landrat Kai- Uwe Bielefeld. „Wir werden daher unsere Geschwindigkeitsüberwachung entsprechend anpassen und insofern nur an Unfallschwerpunkten dort unsere mobilen Messungen im Interesse der Verkehrssicherheit durchführen“ ergänzt der Landrat seine Ausführungen.

Konzept für Pflegeeinrichtungen wird erstellt:

Um neben der Versorgung in Krankenhäusern der Region auch die Pflegeeinrichtung zu betrachten, hat Landrat Kai- Uwe Bielefeld verwaltungsintern den Auftrag zur Erstellung eines entsprechenden Konzeptes in Auftrag gegeben. „Wir wollen hier präventiv planen, wer den Pflegeeinrichtungen für den Fall, dass sich die Situation dort verschlechtert, mit geeigneten Maßnahmen unter die Arme greifen kann.

Autor/in: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven