Seiteninhalt

70 Jahre Schuman-Plan – Landkreis Cuxhaven lädt ein zum Europa-Abend mit Live-Dokumentation und Volksbund-Ausstellung „Europa, der Krieg und ich“

Das Jahr 2020 bringt ein bedeutendes Jubiläum mit sich: die Verkündung des Schuman-Plans, die den Beginn unserer heutigen Europäischen Union markiert. In einem wahren Politkrimi schlägt der französische Außenminister der deutschen Regierung am 09. Mai 1950 die Schaffung eines gemeinsamen Marktes für Kohle und Stahl vor. Offen für andere europäische Länder soll er zum Grundstein eines zukünftigen europäischen Bundesstaates werden. Der 70. Jahrestag dieses historischen Ereignisses gibt Anlass für einen Europa-Abend im Kreishaus Cuxhaven am 12. März 2020 ab 18:00 Uhr. Dazu lädt der Landkreis Cuxhaven alle Interessierten herzlich ein.

Mit einer multimedialen Live-Dokumentation führt der Diplom-Politologe und Produzent Ingo Espenschied durch den europäischen Einigungsprozess. Er nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Europäischen Union und ihre wechselvolle Entwicklung der letzten sieben Jahrzehnte. Der Vortrag ruft nicht nur in Erinnerung, mit welchen Intentionen das gemeinschaftliche Europa geschaffen wurde, sondern beleuchtet auch seine heutigen Stärken und Schwächen. Anstoß für die Diskussion mit dem Publikum ist die Frage, wie die Zukunft der EU in Zeiten von Globalisierung, Populismus und Brexit zu bewerten ist.

Anschließend wird im Foyer des Kreishauses die Volksbund-Ausstellung „Europa, der Krieg und ich“ eröffnet. Die Ausstellung blickt zurück auf 100 Jahre Volksbund, dessen Geschichte untrennbar mit den Deutschland prägenden, weltpolitischen Ereignissen in diesem Zeitraum verbunden ist. Auf Stellwänden sind die wichtigsten Etappen der Vereinsarbeit dargestellt, die auf Friedensfähigkeit wie auch Verständigungsbereitschaft abzielt und maßgeblich zum Wandel der deutschen Erinnerungskultur beigetragen hat. Es wird deutlich, dass Frieden immer fragil ist, nie eine Selbstverständlichkeit, sondern ein Zustand, für den jeden Tag gearbeitet werden muss.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos. Zur besseren Planung wird jedoch um eine Anmeldung bis zum 05.03.2020 unter der Telefonnummer 04721 662004 oder E-Mail l.scholz@landkreis-cuxhaven.de (Liane Scholz) gebeten. Für weitere Auskünfte stehen das Amt Schulen und Kultur (Tel.-Nr.: 04721-662005) sowie die Geschäftsstelle der Kreisgeschäftsführung des Kreisverbandes des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (Tel.-Nr.: 04721-662435) gern zur Verfügung.