Seiteninhalt

Pilotversuch mit Einzelkundenschaltern in der Zulassungsstelle ohne Termin

In Anlehnung an die bekannten Händlerschalter richtet die Zulassungsstelle des Landkreises in den kommenden vier Wochen in der Zulassungsstelle in Cuxhaven jeweils mittwochs Einzelkundenschalter ein. Mit diesem Pilotprojekt soll darauf hingewirkt werden, die Anzahl der Zulassungen zu erhöhen und so die Wartezeit auf einen Termin zu verkürzen. An diesen Tagen werden dort keine regulären Termine vergeben.

Beginnend am 14.07.2021 - werden jeweils mittwochs anstatt der Zulassung nach Terminvergabe Abgabe- und Abholschalter für Einzelkunden geöffnet. Dort können Privatpersonen vormittags zwischen 07:30 Uhr und 10:00 Uhr ohne Terminvereinbarung bis zu zwei Vorgänge in eigener Sache abgeben, die im Laufe des Tages bearbeitet werden und danach wieder abgeholt werden können.

Angenommen werden nur vollständige Vorgänge, was mittels einer Checkliste überprüft wird, die der Kunde bzw. die Kundin im Vorfeld ausfüllen und mit abgeben muss. „Kunden mit unvollständigen Unterlagen müssen wir analog zur Bearbeitung am Schalter zurückweisen. Nur so können wir eine zeitnahe und reibungslose Bearbeitung gewährleisten“, macht die Teamleiterin der Zulassungsstelle Nicole Krüger deutlich. „Eine weitere Voraussetzung ist, dass im Vorfeld reservierte Wunschkennzeichen auf gefertigten Nummernschildern bereits bei der Abgabe der Anträge mitgebracht werden müssen“, so Krüger.
Die Teamleiterin weist darauf hin, dass es an dem Abgabeschalter gegebenfalls zu Wartezeiten kommen kann. „Bitte bringen etwas Geduld mit. Wir wissen derzeit nicht, wie gut das Angebot angenommen wird“, wirbt sie um Verständnis.

Nach Abschluss des Vorganges werden die Kundinnen und Kunden telefonisch kontaktiert und können ihre Unterlagen zu einem vereinbarten Termin wieder abholen.

Das Kundenfeedback der vergangenen Monate ließ bereits vermuten, dass die Zulassung nach Termin größtenteils auf Zuspruch stößt. Eine Kundenbefragung direkt an den Schaltern hat nun erste konkrete Ergebnisse gebracht: je nach Zulassungsstelle haben sich zwischen 70 und 90 Prozent der befragten Kundinnen und Kunden für die Beibehaltung der während der Corona-Pandemie eingeführte Terminvergabe ausgesprochen. Sie genießen vor allem die Planbarkeit und die kürzere Wartezeit vor Ort.

Vieles spricht also dafür, die Kraftfahrzeugzulassung weiterhin mit Terminvergabe anzubieten, aber es gibt auch Einschränkungen. So ist die Wartezeit auf einen Termin oftmals sehr lang, denn durch die feststehenden Termine können insgesamt weniger Vorgänge täglich durchgeführt werden. Zudem lassen leider viele Kunden die gebuchten Termine ohne Absage verstreichen. Um dieses Problem zu lösen und auch den spontaneren Kundinnen und Kunden eine Möglichkeit anzubieten, startet der Landkreis Cuxhaven in der Zulassungsstelle in Cuxhaven in der kommenden Woche diesen zeitlich begrenzten Pilotversuch.

Um die Ergebnisse daraus einwandfrei zu evaluieren, ist es besonders wichtig, dass die Schalter tatsächlich ausschließlich den Privatkunden zur Verfügung stehen. „Nur so können wir sehen, ob dieser Service langfristig angeboten werden kann“, erläutert Krüger. „Für Händler und Zulassungsdienste sind die Händlerschalter wie gewohnt Anlaufstelle für die Zulassungsvorgänge.“

Nähere Informationen zum Ablauf des Projektes finden Sie auf der Internetseite der Zulassungsstelle. Dort sind die jeweils benötigten Unterlagen aufgelistet und auch die erforderlichen Formulare stehen zum Download bereit

Autor: Presse- und InformationsDienst des Landkreises Cuxhaven