Seiteninhalt

Was erledige ich wo?

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Umweltverträglichkeitsprüfung

Umweltinformationen zum Immissionsschutz

Inhaltsübersicht

Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung

Was ist das? Wie läuft das ab?

Laufende Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung

Land Hadeln: Errichtung und Betrieb von sechs Windenergieanlagen (Nordleda)  

Land Hadeln: Errichtung und Betrieb von fünf Windenergieanlagen (Geversdorf)

Land Hadeln: Errichtung und Betrieb von sieben Windenergieanlagen (Oberndorf)

Abgeschlossene Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung

Bad Bederkesa: Errichtung von fünf Windenergieanlagen

Bramstedt: Errichtung eines Boxenlaufstalles

Bramstedt-Lohe: Errichtung von vier Windenergieanlagen

Flögeln - Stüh: Errichtung von sechs Windenergieanlagen

Geestland: Errichtung von zwei Windenergieanlagen

Geestland: Errichtung von zwei Hähnchenmastställen

Geversdorf: Errichtung von fünf Windenergieanlagen

Köhlen - Brockoh: Errichtung von 19 Windkraftanlagen

Kührstedt: Bau eines Hähnchenmaststalles in Kührstedt, Brookhornsweg 11

Kührstedt: Errichtung von acht Windenergieanlagen

Langen - Holßel: Errichtung von 20 Windenergieanlagen

Langen - Neuenwalde: Testfeld, Errichtung von vier Windenergieanlagen

Langen - Neuenwalde: Testfeld, Errichtung der Windenergieanlage Nr. 5

Langen - Neuenwalde: Testfeld; Errichtung der Windenergieanlage Nr. 6

Langen - Neuenwalde: Testfeld, Errichtung der Windenergieanlage Nr. 7

Oberndorf: Errichtung von sieben Windenergieanlagen

Odisheim: Errichtung von drei Windenergieanlagen

Uthlede / Lehnstedt: Errichtung von 12 Windenergieanlagen

Wulsbüttel-Hoope: Voranfrage (§ 9 BImSchG) für die Motorsport-Anlage “Hoope-Park“

Leistungsbeschreibung

Für eine Vielzahl von Vorhaben, bei denen erhebliche Umweltauswirkungen zu erwarten sind, ist im Rahmen des Zulassungsverfahrens eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) vorgeschrieben. Dazu zählen z. B. Autobahnen, Bundesstraßen, Schienenwege, Wasserstraßen, Deiche, Kläranlagen, Deponien, Hochspannungsleitungen, Industriezonen bzw. -anlagen oder Intensivtierhaltung.

In diesem Verfahren werden die Auswirkungen auf Menschen, Tiere und Pflanzen, Wasser, Boden, Lärm, Luft, Klima, Kultur- und Sachgüter sowie die Wechselwirkungen untersucht, beschrieben und bewertet. Die Ergebnisse der Umweltverträglichkeitsprüfung sind bei den behördlichen Entscheidungen zu berücksichtigen.

Bei der UVP muss die Öffentlichkeit beteiligt werden.

Die UVP ist ein unselbstständiger Teil des betreffenden verwaltungsbehördlichen Verfahrens, das der Entscheidung über das jeweilige Vorhaben dient ("Huckepack-Verfahren").
 

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der für die jeweilige Zulassung des Vorhabens zuständigen Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Rechtsgrundlage

Was sollte ich noch wissen?

Bemerkungen

Text überprüft durch das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz